Handgemachte Messer & Material mit dem besonderen Etwas
massiv-schick "Black Red-Deer"
... im selbstlosen Einsatz für die Familien-Jause

über mich

Wie so viele Messermachern, war auch ich schon als Jugendlicher von guten Messern begeistert... aber nie mit den angebotenen Industriewaren zufrieden.

Es muß etwa im Jahr 2004 gewesen sein, als ich dann einen Messer-Bausatz geschenkt bekam, mit den Worten: "Dann mach dir doch mal selber eins, welches deinen Vorstellungen entspricht!"

Damit wurde der Virus endgültig aktiviert... und ich bin bis heute nicht davon geheilt.

Mein Weg führte mich dann nach einiger Zeit zu Norbert (Perry) Bahls, der in mir die Leidensachaft für Damast weckte und von dem ich das Feuerverschweissen lernte. Seit dem sind die Messer von mir vorwiegend aus selbst geschmiedeten Damast bis auf wenige Ausnahmen.

Eine andere Leidenschaft sind höchstwertige Griffmaterialien. Ich bevorzuge Material tierischen Ursprungs, wie Knochen, Horn und Zahnmaterial (Elefant, Mammut, Warzenschwein...) und ausgewählter Edelhölzer. Dabei sind mir die Einheit von Beständigkeit und optischem Erscheinungsbild stets wichtig.

Aus dieser Kombination lasse ich meine Messer entstehen, wobei jedes immer auch einen Teil von mir selbst widerspiegeln. 

Michael Schick

Michael Schick bei der Arbeit - Grobschliff
Michael Schick bei der Arbeit am Bandschleifer
Michael Schick bei der Arbeit - Feintuning der Klinge
Besuchen Sie mich auf facebook

Nur wenn man den Damast selber schmiedet, weiss man wirklich, was man hat...